Mit dem ganzheitlichen Körpertraining Pilates werden in insgesamt rund 500 Übungen vor allem die tief liegenden, kleineren und meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen. So wird unter anderem eine korrekte und gesunde Körperhaltung gefördert, die als eine der Grundlagen für ein stabiles Knochen- und Muskelgefüge gilt.

Pilates Alexexander PatzerWesentliche Prinzipien sind Kontrolle, Konzentration, bewusstes Atmen, Zentrierung, Entspannung, Bewegungsfluss sowie Koordination.

Mit dem Grundsatz der „Kontrolle“ ist die kontrollierte Ausführung der Übungen gemeint, damit ein optimales Ergebnis erzielt werden kann. Konzentration bringt Körper und Seele in Einklang. Die Atmung hat in diesem Sport eine zentrale Funktion: Mit ihrer Hilfe soll Verspannungen entgegengewirkt und die Kontrolle über den Körper erhöht werden.

„Zentrierung“ meint die Stärkung der Körpermitte. So können Rückenschmerzen verbessert und der Rumpf gestärkt werden. Entspannung meint im Pilates nicht das Gegenteil von Verspannung, vielmehr sollen mit Hilfe der Entspannung Verspannungen besser auffindbar sein.

„Bewegungsfluss“ bedeutet, dass alle Übungen in fließenden Bewegungen ausgeführt werden. Allen Übungen ist die Abwechslung von Dehnungs- und Kräftigungsübungen gleich.

Ziele von Pilates sind die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition, Bewegungskoordination und Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs, sowie eine erhöhte Körperwahrnehmung.

Das Training des „Powerhouse“, also der in der Körpermitte liegende Stützmuskulatur, ist die Grundlage aller Übungen. Mit langsamen und fließenden Bewegungen werden die Muskeln des Beckenbodens sowie die tiefe Rumpfmuskulatur gezielt gestärkt. Mit den fünf klassischen Geräten des Pilates (Reformer, Cadillac, Chair, Barrel und Spine Corrector) können die Übungen unterstützt werden

Verletzungen finden bei dieser moderaten Sportart nicht statt, sofern man sich sowohl auf das Aufwärmen als auch auf die Langsamkeit der einzelnen Übungen konzentriert. Versäumt man diese Achtsamkeit, dann spürt man recht schnell ein Überdehnen, das sich jedoch rasch wieder reguliert. Als ganzheitliches Training ist Pilates bis ins hohe Alter durchführbar, zumal man sich aus der Vielfalt der Übungen auch die heraussuchen kann, die den körperlichen Gegebenheiten entsprechen.

Download Pilates Kurs

 

6.360x gelesen

GD Star Rating
loading...
Muskeltraining mit Pilates, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Teile diesen Artikel...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Sagen Sie uns Ihre Meinung