Der Fisch: Öffne Dein Herz

Yoga Übung Fisch

Dieses Video ist ein Ausschnitt aus unserem Yoga Kurs: 12 Asanas mit Alex. „Der Fisch“ ist eine Yoga-Übung, die im Liegen ausgeführt wird und die Öffnung deines Brustkorbs fördert sowie das Atmen danach erleichtert. Der obere Rücken, Schultern und Brust werden gestreckt und gekräftigt. Die Stellung des Fisches gehört zu den klassischen Yogastellungen (auch Asanas genannt).

Dabei ist die körperliche Wirkung nicht das alleinige Ziel. Vielmehr geht es um die Verbindung zwischen Körper und Geist, die zu Entspannung und Gelassenheit führt. Das ist der ganzheitliche Ansatz des Hatha-Yoga.

Der Fisch und die Wirkungen auf Körper und Geist:

  • Stärkt die obere Rückenmuskulatur, Schultern und Nacken
  • Dehnt Brustmuskulatur, Rücken und Wirbelsäule
  • Weitet den Brustkorb und lässt dich tiefer und intensiver atmen
  • Massiert in inneren Organe und regt die Verdauung an
  • Entspannt die Halsmuskulatur und einen steifen Nacken
  • Öffnet dein Herz und baut emotionale Spannungen ab
  • Gibt ein Gefühl der Freiheit, Weite und Offenheit

Wichtig bei dieser Übung:

  • Die Handflächen zeigen bei dieser Variante nach oben und liegen unter deinen Oberschenkeln.
  • Die Arme liegen unter deinem Körper eng zusammen, so weit wie es dir möglich ist.
  • Einatmend den Brustkorb heben und beim Ausatmen den Kopf sanft auf dem Scheitel ablegen.
  • Während der Übung Tief in den Brustkorb einatmen.
  • Die Hauptbelastung während dieser Stellung sollte auf deinen Unterarmen liegen.
  • Zum Schutz des unteren Rückens Bauch anspannen.
  • Die Dehnung sollte vor allem im Brustbereich, nicht im Lendenbereich zu spüren sein.
  • Wie bei allen Übungen gilt: Gehe nur so weit, wie du dich wohlfühlst.

Passende Videos zum Artikel

Zurück zur Übersicht kostenlose Videos