Guten Morgen Workout

Eine leichte und kurze Einheit für den Morgen, damit deine Muskeln und Gelenke im Schwung kommen. Nach dem Kurs kannst du den Herausforderungen des Tages positiv entgegen gehen.

Vorschau-Video

Preis: 7,50€
(Einmalzahlung/unbegrenzter Zugriff)

Kurs Infos

Level: leicht
14 Minuten
Ohne Geräte
Trainer
Alexander Brandt
Alexander Brandt
Körperregion
Bauch Beine Brust Po Rücken Rumpf Schultern
Kategorie

Kurs Beschreibung

Dieses leichte Morgen-Workout ist ideal für einen aktiven Start in den Tag. Die 15-minütige Morgengymnastik macht Dich richtig wach und wirkt wie ein Energieschub auf Deinen Kreislauf. Es schenkt Dir Power und macht Dich mobiler und gelenkiger. Du fühlst Dich wohl in Deinem Körper und Du kannst fit in den Tag starten. So bist Du den kleinen und großen Herausforderungen des Alltags einfach besser gewachsen.

Warum ein Morgen-Workout?

Warum in aller Welt sollte ich am frühen Morgen schon Sport treiben? Das wirst Du Dich vielleicht fragen, wenn Du ein Morgenmuffel bist. Doch unser Morgen-Workout ist keinesfalls nur etwas für Leute, die sich früh am Morgen schon so fit fühlen, dass sie Bäume ausreißen könnten. Die gehen sowieso erst einmal eine große Runde Joggen im Park. Unser Kurs eignet sich am allerbesten für Menschen, die nach dem Aufwachen erst mal nicht so richtig in die Gänge kommen.

Wenn Du morgens schlaftrunken auf der Bettkante sitzt, noch nicht ganz wach und im eigenen Körper angekommen bist, dann hast Du wahrscheinlich ganz intuitiv das Bedürfnis, Dich zu dehnen und zu strecken. Und genau da setzt unser Morgen-Workout für zuhause an. Das kurze Trainingsprogramm bringt Deinen Kreislauf ohne große Anstrengung in Schwung. Es aktiviert Deinen Körper von Kopf bis Fuß durch

  • wohltuendes Stretching,
  • sanfte Mobilisation und
  • leichte Kräftigung.

Du löst Verspannungen und machst Deine Gelenke wieder beweglicher. Die leichte Morgengymnastik sorgt dafür, dass Dein Blut mit Sauerstoff angereichert und Dein Stoffwechsel angekurbelt wird. Du beginnst den Tag nicht verschlafen und lustlos, sondern bewusst, entspannt und mit einem richtig guten Körpergefühl. Denn Dein Gehirn belohnt Dich für den Sport am Morgen mit Glückshormonen und so bist Du auch den ganzen Tag über viel motivierter und produktiver.

Diese Übungen bringen Deinen Kreislauf in Schwung

In unserem Morgen-Workout haben wir eine Auswahl einfacher, aber wirkungsvoller Übungen zusammengestellt. Das Video enthält sozusagen die Top Ten der Morgengymnastik. Zuerst wirst Du zusammen mit Trainer Alex ein kurzes Warmup absolvieren. Der Kurs beginnt mit Übungen, die Deine Beine vom Fußgelenk über das Knie bis zur Hüfte und Deinen unteren Rücken mobilisieren. Gleichzeitig fordern sie Deinen Gleichgewichtssinn im Einbeinstand. Aber auch der obere Rücken und die Arme kommen beim anschließenden Armkreisen nicht zu kurz. Und zugleich wird auch Deine Atemmuskulatur aktiviert und angeregt. Nach dem Aufwärmen geht es in der Grätschstellung weiter. Jetzt wird Dein ganzer Körper von Kopf bis Fuß mit einbezogen. Es geht dabei vor allem um die Dehnung der Seiten und ganz nebenbei auch um Deine „Erdung“ - so stehst Du im Alltag fest auf beiden Beinen.

Dann tust Du Deiner Wirbelsäule etwas Gutes, indem Du sie zunächst einfach aushängen lässt und danach Wirbel für Wirbel beim Aufrichten wieder auffädelst. Anschließend mobilisierst Du den Rücken und nach und nach auch alle anderen Körperpartien im Vierfüßerstand. Stretching und Mobilisation werden immer kombiniert mit Übungen zur Kräftigung. Gekrönt wird die Gymnastik am Morgen schließlich von einer Dehnung über die gesamte Wirbelsäule, bei der auch der ganze Körper wieder miteinbezogen wird. Sollte es übrigens einmal knacksen in der Wirbelsäule oder in der Gelenken ist das meistens kein Grund zur Sorge, sondern ein gutes Zeichen: Es bedeutet einfach, dass Blockaden aufgelöst werden.

Darauf solltest Du beim Morgen-Workout achten

Morgensport ist in einiger Hinsicht anders als ein Training später am Tag. Dein Körper ist noch kalt, seine Temperatur ist nach dem Aufstehen relativ niedrig. Wirbelsäule und Gelenke sind wahrscheinlich über Nacht ein bisschen steif geworden. Aus diesen Gründen ist das Warmup am Morgen noch wichtiger als nachmittags oder abends. Konzentriere Dich dabei ganz bewusst auf die Übungen, um Fehlhaltungen von Anfang an zu vermeiden. Vielleicht spürst Du zunächst einen leichten Widerstand gegen die ungewohnten Aktivitäten so früh am morgen. Doch wenn Du Morgengymnastik täglich in Deine morgendliche Routine einbaust, wirst Du Dich schnell an dieses kleine Ritual gewöhnen.

Vielleicht fühlst Du Dich am Morgen auch ein wenig schwach, weil Deinem Körper kaum noch Energiereserven aus der Nahrung zur Verfügung stehen. Es bleibt allerdings nicht genug Zeit für ein richtiges Frühstück. Denn zwischen Mahlzeit und Workout sollten mindestens 90 Minuten Zeit verstreichen, damit Dein Körper nicht mit dem Verdauungsvorgang ausgelastet ist. Du solltest dennoch nicht auf vollkommen nüchternen Magen trainieren, sondern wenigstens einen kleinen Snack essen, damit Dein Körper die nötige Energie bekommt. Ein kleiner Becher Joghurt, Obst, Trockenfrüchte, ein bisschen Müsli oder eine Handvoll Nüsse reichen schon aus. Außerdem musst Du in jedem Fall ausreichend trinken. Ideal ist es, wenn Du ein bis zwei Gläser Wasser jeweils vor und nach dem Training trinkst.

Diese 15 Minuten gehören nur Dir allein!

Bei unserem „Guten Morgen Workout“ handelt sich um sanftes Ganzkörpertraining - ideal für das Fitness-Training zuhause ohne Geräte. Der Kurs ist nicht etwas nur für Menschen, die ohnehin regelmäßig trainieren. Er ist vor allem auch für Einsteiger und sogar für Sportmuffel sehr gut geeignet. Die Morgensport Übungen im Video sind relativ einfach und nicht besonders anstrengend. Das Anspruchsniveau ist gerade so hoch, dass Du anschließend stolz auf Dich sein kannst, weil Du etwas für Dich getan hast. Du hast also gleich nach dem Aufstehen Dein erstes Erfolgserlebnis an diesem Tag und Du wirst sozusagen ganz nebenbei noch wunderbar mobilisiert.

Mit Alexander Brandt hast Du Dir einen hervorragend qualifizierten Personal Trainer nach Hause geholt. Alex kann nicht nur gut erklären, sondern hat auch einen richtig netten Humor. Er führt alle Übungen so ruhig und harmonisch aus, dass man ihm ganz intuitiv dabei folgen kann. Das macht es leicht, in einen Flow zu kommen: Körper, Geist und Seele entspannen sich. Du bist konzentriert bei der Sache und vergisst die Welt um Dich herum. Dein Körper schüttet Glückshormone aus. Es geht Dir einfach nur gut. Das ist auch der Grund, warum Du Dir den Videokurs auch später immer wieder gerne vornehmen wirst. Das kannst Du, wann und wo auch immer und so oft Du möchtest. Diese 15 Minuten gehören nur dir allein – ohne Stress und ohne Hektik.

Kundenstimmen

Super Kurs, auch für Sportmuffel wie mich geeignet. Die Übungen werden harmonisch und ruhig vorgetragen. Man kommt leicht mit. Das Gefühl danach ist wirklich ein Flow. Es handelt sich um sanftes Ganzkörpertraining. Am Trainer gefällt mir der Humor. Den Kurs mache ich immer wieder gerne.

Dominique (vom 18.09.2016 )

Dieser "Morning Flow" ist herrlich! Die Übungen sind gerade nur so anstrengend, dass man stolz ist etwas getan zu haben und wunderbar für den Tag mobilisiert ist. Anders als z.Bsp. beim Sonnengruß, der nach 12x doch kräftezehrend ist und ich ihn deswegen nicht regelmäßig mache. Bei diesen Übungen gibt es keine Hemmschwelle mehr, sie tun nur gut! Ich bin körperlich etwas beeinträchtigt, deswegen kann ich nicht einschätzen wie "fitte Leute" morgens schon drauf sind. Aber die Klassifizierung "leicht" beschreibt eigentlich genau das, was es auch ist. Fazit-SUPER

Marie-Louise (vom 12.11.2015 )

zur Übersicht

Vorteile

FAQ/Hilfe

Warenkorb