Übungs-Datenbank

Filterung anzeigen

Navigation

Filterung

45 Übungen verfügbar

Hampelmann (Jumping Jack)

Der Hampelmann spricht alle großen Muskelgruppen an. Er eignet sich ideal zum Aufwärmen und den Kreislauf in Schwung zu bringen. Du kannst ihn aber auch gezielt beim Ausdauer-Training einsetzen.

Hürdenschritt

Der Hürdenschritt ist eine anspruchsvolle Mobilisationsübung für Hüfte, Beine und Po. Dabei trainierst Du gleichzeitig Dein Gefühl für Gleichgewicht und Koordination und verbesserst so auch die Stabilität Deines Körpers insgesamt.

Katze - Kuh

Diese aus dem Yoga stammende Rückenübung macht die Wirbelsäule flexibel, mobilisiert deine Rückenmuskulatur und hilft beim Lösen von Verspannungen.

Kniebeuge halten und wippen

Mit dieser Variation der Grundübung bekommst Du bei regelmäßigem Training nicht nur eine sehr kräftige Muskulatur am Po und an den Beinen, sondern Du trainierst gleichzeitig Deine Rumpfstabilität.

Knieheben im Stand

Beim Knieheben im Stand trainierst Du gezielt Gleichgewichtsgefühl und Koordination mit nur einer Übung und verbesserst so die Stabilität Deines gesamten Körpers.

Liegestütze

Liegestütze gehören zu den bekanntesten und wirkungsvollsten Fitness-Übungen überhaupt. Der Klassiker trainiert den ganzen Körper vom Nacken bis hinunter in die Zehenspitzen, besonders aber die Schulter-, Arm- und Brustmuskulatur.

Liegestütze kniend

Die Liegestütze im Knien (Knieliegestütze) ist besonders für Anfänger sehr gut geeignet. Sie sorgt für starke Arme, stärkt aber auch den Schultergürtel und die Brust- und Bauchmuskulatur.

Liegestütze kniend mit Trainingsband

Die Liegestütze im Knien ist besonders für Anfänger sehr gut geeignet und kräftigt Arme, Schultergürtel, Brust- und Bauchmuskulatur. Mit Hilfe eines Trainingsbandes kannst Du dabei Deine Trainings-Intensität langsam steigern.

Rumpfdrehen

Mit dieser Übung mobilisierst du deinen gesamten Rumpf und die Wirbelsäule. Außerdem lockerst du deine Schultern.

Rumpfdrehen mit Balance

Die Variante des Rumpfdrehens mit Balance kräftigt nicht nur gesamten Rumpf, sondern ist zugleich eine gute Übung zur Verbesserung des Gleichgewichtsgefühls, des Koordinationsvermögens und der Beweglichkeit.