Übungs-Datenbank

Filterung anzeigen

Navigation

Filterung

39 Übungen verfügbar

Schulterpresse mit Trainingsband

Die Schulterpresse kräftigt besonders die Muskulatur des Schultergelenks und der Oberarme (Trizeps). Der Widerstand des Trainingsbands sorgt für eine gezielte Führung des Bewegungsablaufs und erhöht die Wirkung des Trainings.

Seitheben mit Trainingsband

Beim Seitheben werden speziell die Deltamuskeln angesprochen, die dem Schultergelenk und dem Oberarmknochen Stabilität verleihen. Mit dem Gymnastikband kann der Bewegungsablauf gezielt geführt und das Training durch Variieren des Widerstands intensiviert werden.

Seitlicher Unterarmstütz mit Rotation

Der seitliche Unterarmstütz mit Rotation ist eine anspruchsvolle wie effiziente Übung für den gesamten Rumpf. Sie hilft Dir, Deinen Körper rundherum zu stabilisieren und trainierst gleichzeitig auch die Koordination.

Supermann paddeln

Eine kleine Steigerung zum Supermann erreichst du mit dieser Übung, da du gleichzeitig Füße und Arme koordinieren musst. Du trainierst die Muskulatur im gesamten Rücken, Po und den Oberschenkeln sowie in den Schultern.

Supermann W und U Position

Den gesamten oberen und unteren Rücken (inklusive der Rückenstrecker-Muskulatur) sowie Po und Schultern sprichst du mit dieser Kräftigungsübung an.

Unterarmstütz mit Armheben

Der Unterarmstütz mit Armheben spricht die Muskulatur im gesamten Körper an. Durch das Halten stabilisierst Du Deinen Rumpf/Core und kannst auch sehr gut Deine Tiefenmuskulatur trainieren.

Unterarmstütz mit Hüftdrehung

Wie beim Unterarmstütz kräftigst Du bei dieser Übung vor allem die Bauch- und Rücken-Muskulatur. Die Hüftdrehung sorgt dafür, dass zusätzlich auch die seitliche Bauchmuskulatur gestärkt wird.

Unterarmstütz mit Sprüngen (Plank Jacks)

Beim Unterarmstütz mit Sprüngen trainierst Du Deine Muskulatur vom Kopf bis zu den Zehenspitzen: Nacken- und Rumpf stabilisieren Deinen Körper in seiner Position, die Bein- und Pomuskeln werden zusätzlich beansprucht.

Walk-outs (Handlauf)

Die vielfältigen und komplexen Bewegungsabläufe bei den Walk-outs (Handlauf) machen diese Übung optimal für ein dynamisches Aufwärmen und Dehnen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Rumpf, Oberkörper, den Schultern und der hinteren Oberschenkelmuskulatur.