Gesunder Protein-Snack: Geröstete Kichererbsen

geröstete Kichererbsen, knackiger Snack

Mit diesem gesunden Snack bekommst du einen super leckeren Ersatz für Süßigkeiten oder fettige Knabbereien wie Chips oder Erdnussflips. Die Rede ist von Kichererbsen, die im Ofen geröstet und nach Belieben gewürzt werden. Das Ergebnis ist ein knackiger und würziger Snack für zwischendurch oder abends vor dem Fernseher.

Kichererbsen enthalten viel Protein für deine Muskeln sowie eine Menge Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Anders als bei den meisten „herkömmlichen“ Snacks brauchst du dir hier um deine Figur keine Sorgen machen und kannst beherzt zugreifen. Auch für das Ernährungs-Portal eatsmarter.de sind die Kichererbsen ideal zum Abnehmen, da sie lange satt halten und den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe treiben. Komplexe Kohlenhydrate und ungesättigte Fettsäuren sind weitere vorteilhafte Bestandteile.

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 Dose Kichererbsen (400g)
  • 2 EL Olivenöl

Gewürze nach eigenen Vorlieben. Für unsere Variante haben wir verwendet:

  • Paprikapulver
  • Cayennepfeffer
  • Chilis
  • Salz
Vorbereitung geröstete Kichererbsen

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Die Kichererbsen aus der Dose nehmen, abwaschen und abtropfen lassen. Auf einem Küchentuch ausbreiten und trocken tupfen oder etwas trocknen lassen. Dann die Kichererbsen in eine Schale geben und mit dem Olivenöl vermischen. Jetzt die Gewürze hinzugeben und nochmals gut vermischen.

Kichererbsen rösten

Danach auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ab in den Ofen (am Besten vorheizen auf 200 Grad). Die Kichererbsen müssten nach 30-45 Minuten goldbraun und schön knusprig sein. Du solltest sie nach 20 Minuten immer mal wieder wenden und den Röstgrad prüfen, damit nichts verbrennt.

Viel Spaß beim ausprobieren und knabbern!

Zurück zur Übersicht Ernährung