Hier sind alle Stabilisationsübungen in unserer Datenbank aufgelistet. Durch gezieltes Stabilisationstraining verbesserst Du die Körperstabilität, was u.a zu einem verringertem Verletzungsrisiko und einer besseren Körperhaltung führt.
Filter
Standwaage

Standwaage

Diese funktionelle Übung kräftigt sehr gezielt die Muskulatur am Po und an der Oberschenkel Rückseite, aber auch den Rumpf und Rücken. Gleichzeitig fördert sie Koordination, Gleichgewicht und Ganzkörperstabilität.

Kniebeugen

Kniebeugen

Die Kniebeuge wird nicht umsonst als Königin der Grundübungen im Fitnesstraining bezeichnet. Sie kräftigt fast den gesamten Körper und baut die Muskulatur am Po und an den Beinen auf.

Supermann

Supermann

Der Supermann ist eine sehr effiziente Übung, mit der Du die Muskulatur des gesamten unteren Rückens und ganz nebenbei auch noch Deinen Po kräftigen kannst.

Warum Stabilisationsübungen unverzichtbar für Deine Fitness sind


Stabilisationsübungen spielen eine zentrale Rolle für eine ausgewogene Fitness und ein gesundes Leben. Sie stärken nicht nur die tiefliegende Muskulatur, die unseren Körper im Alltag stützt und schützt, sondern verbessern auch die Körperhaltung und ermöglichen eine effiziente Bewegungsausführung.

Eine starke Körpermitte – bestehend aus Bauch-, Rücken-, Core- und Hüftmuskulatur – ist der Schlüssel zu Balance und Stabilität. Dies trägt dazu bei, das Verletzungsrisiko zu minimieren und die Leistungsfähigkeit in verschiedenen Lebensbereichen zu optimieren.

Stabilisationstraining – Die Vorteile auf einen Blick


Durch gezieltes Stabilisationstraining profitierst Du von den folgenden Vorteilen:

  • Verringertes Verletzungsrisiko
  • Schutz der Gelenke und Sehnen
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Erhöhte Leistungsfähigkeit
  • Vorbeugung von Schmerzen (z.B. Rückenschmerzen)
  • Verbesserung der Koordinationsfähigkeit wie Gleichgewicht
  • Stärkung der Tiefenmuskulatur

Grundlegende Stabilisationsübungen


Übungen zur Aktivierung und Kräftigung der Rumpfmuskulatur bilden die Grundlage eines jeden Stabilisationstrainings. Eine der bekanntesten Stabiübungen ist der Unterarmstütz (oder auch Plank genannt). Hier haben wir verschiedene Varianten in unserer Datenbank. Auch der seitliche Unterarmstütz ist eine klassische Übung, um die Rumpfmuskulatur zu kräftigen sowie die Körperstabilität zu verbessern. Ausfallschritte sind sehr effektiv, um die Beine zu trainieren und den gesamten Körper zu stabilisieren.

Diese Übungen können ohne spezielle Ausrüstung zu Hause durchgeführt werden. Vor allem für Anfänger sind die Konzentration auf die korrekte Ausführung und die allmähliche Steigerung von Intensität und Dauer entscheidend.

Stabilisationsübungen in unserm Programm “Meine 12 Minuten”


Entdecke unser Programm Meine12 Minuten Ganzkörpertraining, das Stabilisationsübungen, Ganzkörperfitness und Mobilisation perfekt kombiniert. Kurz und effektiv, passt es optimal in Deinen Alltag und stärkt Deinen Körper von Kopf bis Fuß.